KleinKunstfestival Ried

Poetry Slam

Poetry Slam geht es für die Poeten darum, die Zuhörer mit originellen, selbstgeschriebenen Texten und geschickter Wortakrobatik zu begeistern. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Egal, ob Lyrik, Storytelling oder Rap – die Slammer lesen ihre Texte nicht einfach nur vor. Durch ihre individuelle Performance und Bühnenpräsenz ziehen sie den Saal in nur fünf Minuten in ihren Bann. Die Zuhilfenahme von Requisiten, Kostümen oder Musikinstrumenten ist dabei nicht erlaubt. Die Themen, welche die Poeten in ihren Auftritten behandeln, sind ebenso vielfältig. Witzige, ernste aber auch gesellschaftskritische Aspekte werden kreativ und leidenschaftlich auf der Bühne präsentiert. Am Ende liegt es am Publikum, den Sieger durch seinen Applaus oder Punkten zu küren.

lineup:

Benedikt Mittmannsgruber

Martina Sens

Stefan Schörghofer

Julia Herzog

Stefan Schweighofer

Manuela Gassner

uvm.

Benedikt Mittmansgruber

EXODUS

Mitmannsgruber zieht aus, aber nicht, um sein Volk zu retten. Das Volk ist verloren, gefangen im Alter, im Alkoholismus, in der Eiszeit. Nein, er zieht aus, um sich vor seinem Volk zu retten.

Martina Sens

1964 in Bobstadt, Deutschland geboren, lebt und schreibt seit 1991 in Pramet, Österreich. Seit 2001 hat sie in Ried im Innkreis, ihre eigene Praxis für die Breuß-Dorn-Fleig-Methode. Vorher studierte sie in Mannheim Germanistik, Soziologie und Pädagogik, in Landshut wurde sie als staatlich geprüfte Heilpraktikerin zugelassen, in O.Ö. zur Reiki-Meisterin und in Wehr, bei Harald Fleig, zur Wirbelsäulentherapeutin nach Dorn-Breuß. Bisher erschienen zehn Bücher von ihr: „Lerne Lieben“ (Lyrik), „Dämmerung“ (Gedichte und/oder Miniaturgeschichten), „Serpentinen“ (Texte&Gedichte), „Kata-Strophen“ (Lyrik), „Taumelseele“ (Prosa&Lyrik), „Hausmannskost“  (Erzählungen), „KonSens“ (Lyrik), SENSor“ (Erzählungen), „SENSaktion“ (Lyrik und Kurzprosa) und „PoeSENSkalender“ (Lyrik). Außerdem wurden mittlerweile über zweihundert ihrer Texte in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Sie ist mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet worden.

Philipp Eglauer

Christine Teichmann

Christine Teichmann ist Schriftstellerin, Schauspielerin, Slam Poetin, Kabarettistin und Artistin. Sie ist Autorin von 4 veröffentlichten Romanen und 2 abendfüllenden, sowie mehreren kürzeren Bühnenstücken. In ihrer Eigenschaft als Schauspielerin, Slam Poetin und Kleinkünstlerin ist sie von zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum bekannt.

Sie wurde 1964 in Wien geboren, lebt seit 1998 in Graz und war Kellnerin, Tischlerin, Zirkusclown, Erntehelferin in Israel, Bauleiterin in Tschechien und Au-pair in den USA.

Als Kabarettistin ist Christine Teichmann aktuell mit ihrem neuen Programm „links rechts Menschenrecht“ unterwegs.

Seit 2011 nimmt die Autorin erfolgreich an Poetry Slams teil, ist u.a. mehrfache Jazz Slam Siegerin und Gewinnerin diverser Slams, sowie gemeinsam mit ihrem Teampartner, Florian Supé, österreichische Vizemeister 2018 im Team Slam.

Mit ihrem Solo Programm „Vordenkliches & Nachwitziges“ hat sie den Kabarettpreis „Freistädter Frischling 2019“ und die Kabarett Talenteshow 2020 gewonnen, mit dem Kleinkunstabend „Sitzen Sie noch bequem?“ gemeinsam mit Elli Bauer die Kabarett Talenteshow 2017.

Seit 2018 kuratiert und moderiert sie die Veranstaltungsreihe „Kabarett Cuvée“.

Christine Teichmanns erstes abendfüllendes Theaterstück „Kinderbomber / Moorsoldat“ wurde 2018 von stemos.project in Graz uraufgeführt, im September 2020 folgte die Uraufführung von „Queen Lear“ mit dem Theater Kaendace.

Sie ist Ensemblemitglied des Künstler*innenkollektivs „Peacebabies“, war Gründungsmitglied und Obfrau der 1. Grazer Lesebühne „Gewalt ist keine Lesung“ und  ist im Vorstand des Europa Literaturkreis Kapfenberg.

Waltraud Gelder

Diese Poetin eroberte vor zwei Jahren mit Begeisterung die Slambühnen im Innviertel, Wien und Bayern. Ihre zumeist lyrischen Texte berühren mit Tiefsinn, erheitern mit Unsinn, spiegeln die Regenbogenfarben des Menschseins.

Diese Veranstaltung teilen
    Datum

    Sa 05.06.2021

    Beginn: 19:30 Uhr

    Vorverkauf
    Ermäßigung