MARY BROADCAST

„Bastille“

Endlich wieder im Innviertel zu hören – die gebürtige Braunauerin Mary Broadcast, die mittlerweile wahlweise in Wien und Leipzig wohnt, gastiert mit ihrer Band und neuen Songs der kommenden EP PANIC im KIK.

Am 28. Mai 2021 erschien auf dem Indie-Label Between Music mit „Bastille“ die dritte Single-Auskopplung aus Mary Broadcasts Konzept-EP PANIC, einem Zyklus aus sechs Songs und sechs Videos. „Bastille“ ist eine Ode an die wahre Liebe, ein vielschichtiger Song über die alte Weisheit, dass sich Gegensätze anziehen und darüber, wie sehr die Liebe zwei Menschen zu verschmelzen weiß. Die Indie-Pop-Rock-Band gibt es auch wieder live zu sehen (Termine siehe unten).
Für die EP hat die Bandleaderin und Gitarristin eine Kunstfigur geschaffen, die ihre Erlebnisse verarbeitet. Aver heißt die Protagonistin der Geschichten in den Songs und den dazugehörigen Videos. Nachdem in der ersten Single „Panic“ der Zusammenbruch („Oh my god it’s over now“) stilisiert wurde und sich die einsame Aver in der zweiten Single „Zone 4“ in den Weiten des Internets verliert („Here I am, I’m naked), trifft sie nun ihre große Liebe. Die Liebenden ignorieren die enormen Differenzen und versuchen sich stattdessen mit ihren Gegensätzen zu arrangieren. So verschieden sie sind, so sehr brauchen sie sich, und verschmelzen schließlich zu einer Person. Die nie langweilig werdende Message: Liebe überwindet alles. Liebe ist die stärkste Kraft. Mit mitreißendem Sound wird verkündet: „You’re Bastille is my Bastille“.

EP PANIC im Lockdown produziert Die Band trotzt Corona und entwickelt so kreativ wie noch nie ein kleines Wunderwerk – die EP PANIC ist geboren. Fast wie eine „Ersatzgeburt“ für den erlittenen Schmerz, denn Ausgangspunkt für die starken Gefühle ist eine Fehlgeburt, die Frontfrau Mary erlitt. Panik ist die zentrale Idee der EP und das zentrale Gefühl des letzten Jahres – Panik, die uns befällt, weil wir nicht wissen, wie lange dieser panische Zustand anhalten wird. Die gesamte Produktion wird im HomeRecording-Modus produziert. Der Band-Schlagzeuger Andreas Senn mischt die Songs. Die Videos werden größtenteils in einem alten Bauernhaus der Familie im Bezirk Braunau (Oberösterreich) gedreht. Das Internet ersetzt den Proberaum und das Studio, in dem normalerweise gemeinsam an den Songs gearbeitet wird.
6 Songs, 6 Videos, 6 Fotos: Verwobene Welt aus Sounds und Bildern ZONE 4 ist die zweite Veröffentlichung der Band im Jahr 2021. Jeder Song ist eine Geschichte, begleitet von einem Video und einem Foto. Geschichten, die unabhängig voneinander agieren und doch miteinander verwoben sind. Sechs Momentaufnahmen aktueller Konflikte unserer Zeit. „Wir bieten eine Reise, die von gesamtgesellschaftlichen Konflikten, über die einzigartige Beziehung zweier Menschen, bis zur Aufarbeitung der eigenen Wunden führt. Diese Reise wird visuell durch Videos und Fotos begleitet, um am Ende in einem persönlichen Dialog mit dem eigenen Selbst zu landen“, erläutert die Künstlerin. „Sechs ist die Zahl der Perfektion, der Vollkommenheit, auch eine religiöse Zahl, denn die Welt wurde in sechs Tagen erschaffen. Wir haben in sechs Songs und Videos eine eigene Welt geschaffen.“ Alle sechs Songs sind in der Tonart G-Dur oder G-Moll geschrieben und ergeben so auch auf musikalischer Ebene ein großes Ganzes. Die sechs Videos zu den Songs ergeben einen Kurzfilm, dessen Auflösung erst am Ende zu sehen sein wird.
Über die Frontfrau Mary Broadcast
Mary Broadcast ist Sängerin und Gitarristin, aber auch Musikerin, Komponistin, Bandleaderin, Bookerin, Produzentin, CEO ihres eigenen Projekts. Seit Jahren ist sie als Frau selbständig und selbstbewusst im internationalen Musikbusiness unterwegs, verfolgt eigenständig und kreativ ihren Traum, ohne große PartnerInnen im Hintergrund. Sie setzt sich konsequent für die Sichtbarkeit von MusikerInnen ein, indem sie regelmäßig Frauen-Talk & -Musik-Abende konzipiert. Sie steht in einer Reihe mit MusikerInnen, die nicht dem typischen Pop-Zirkus entsprechen und nicht nur das schön geschminkte Püppchen mit guter Stimme abbilden, sondern eine eigenständige Kunstfigur darstellen und eigenmächtig ihre Karriere abseits des Mainstreams aufbauen.
Über die Band
Die Band unterzog sich mit dem Vorgänger-Album SVINX einer Wandlung – auch live auf der Bühne. Die vier MusikerInnen bauen Soundwelten auf, türmen sich laut und wild über ihr Publikum, entfesselten sich und alle mit lauten Gitarren und Synthesizer-Klängen. Darüber die zarte und zugleich mächtige und intensive Stimme Mary Broadcasts. Manche sagen, sie sei die österreichische PJ Harvey. Hat sich die Band mit SVINX auf den Weg zum Indie-Pop-RockGenre gemacht, ist sie mit der neuen EP Panic nun endgültig dort angekommen.

Support Act:

Tweed

Die junge Rieder Band Tweed spielt ihre Songs auf der KulturBühneRied. Erst vor zwei Wochen waren sie im KiK zu Gast und hatten ihren ersten Videodreh. Wir freuen uns schon sehr auf die Präsentation!

Diese Veranstaltung teilen
    Datum

    Fr. 09. Juli 2021
    Beginn: 21 Uhr

    Einlass: 19 Uhr

    Vorverkauf

    freier Eintritt

    Ermäßigung