Manuel Rubey

Zurück auf der Bühne mit seinem Kabarett „Goldfisch“

Manuel Rubey ist nicht faul im klassischen Sinne. Er leidet bloß an der modernen Volkskrankheit Prokrastination. Was dies genau bedeutet war ihm bei Abgabe des Textes nicht bekannt, da er es immer aufgeschoben hat, den Wikipedia-Artikel zu Ende zu lesen. Jetzt ist er schon 40. Eigentlich wollte er dieses Programm zu seinem 30er herausbringen. Es kamen ihm aber auch ständig Dinge dazwischen. Er wollte ein paar Filme drehen, er hat Thomas Stipsits getroffen und er wurde Vater. Gleich zweimal. Die Töchter hat er jetzt gleich mit ins Programm genommen. So kann er sie wenigstens von der Steuer absetzen.

Ein Goldfisch hat übrigens eine Aufmerksamkeitsspanne von 11 Sekunden. Er könnte diesen Text hier nie zu Ende lesen.

Der Schauspieler Manuel Rubey ist ein typischer Allround-Künstler. Er war Sänger der Band „Mondscheiner“ und ist aktuell Mitglied in der „Familie Lässig“, hat Kabarett gespielt, und ist ein in Österreich und Deutschland sehr gefragter Schauspieler. Für den ORF wirkte er in David Schalkos Kultserien „Braunschlag“ und „Altes Geld“ mit sowie als Kommissar Merana in der Reihe „Landkrimi“ für die ARD spielte er die Hauptrolle im „Tatort – Der Mann der lügt“. Im Kino war er in „Falco – Verdammt, wir leben noch“ in der Titelrolle zu sehen sowie in Marie Kreutzers „Gruber geht“ und „Was hat uns bloß so ruiniert“.

Rubey hat in Österreich für alle seine Kunstformen Preise erhalten, egal ob Kabarett, Musik oder Schauspielerei, darunter mehrere Romys, eine Nominierung für den österreichischen Filmpreis, den österreichischen Kabarettpreis, sowie den Amadeus Award für seine Band „Mondscheiner“.

Photocredit: Peter Draxl

Diese Veranstaltung teilen
  • Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden
Datum

18. März 2022

Beginn: 20.00 Uhr

Einlass: 19 Uhr

Vorverkauf

Online - Start: 14. November, 10 Uhr

KiK Ried, Thalia Ried und Raiffeisenbank Ried

Ermäßigung

2 € für KiK, Ö1 und AK Mitglieder. SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener: veranstaltungsabhängig.

Zutrittsregeln

Für diese Veranstaltung gilt die 2-G Regel. Ein Zutritt ist nur GEIMPFT oder GENESEN möglich. Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen und bringen Sie Ihren 2-G Nachweis mit.