Oehl

Dass Oehl, Musikprojekt des Wiener Pop-Poeten Ariel Oehl, seit 2019 tanzbare Gedichte serviert, ist bekannt. Wie das ist, wenn man emotional verwundet ein neues Leben beginnt, erzählt uns Oehl im Song “Weitergehen” schmerzhaft schön. “Jedem Anfang geht ein Ende voraus” sang Oehl bereits auf dem Song Keramik. Diesen Song betitelte der Musiker Casper 2019 als Song des Jahres und Herbert Grönemeyer sah sich dazu veranlasst, Oehl zu seinem Label Grönland Records zu holen und Ende 2019 auf seiner Stadiontournee als Vorgruppe zu engagieren.

Auf dem mittlerweile zweiten Album mit dem Titel „Keine Blumen“, das am 26. August 2022 erscheint, wird gestorben, getrunken, gescheitert und gelogen. Vor allem aber wird auf „Keine Blumen“ unverblümt gelebt. Mit allen Risiken, Vorzügen und Hinterlistigkeiten. Aber was bleibt uns schließlich anderes übrig? „Manchmal gibt es einfach keine Blumen. Das Leben will eigentlich gar nichts, und der Tod noch weniger“, erzählt Ariel Oehl.

Im Herbst 2022 gingen Oehl in neuer Bestzung und mit neuem Album auf Tournee durch Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Diese Veranstaltung teilen
  • Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden
Datum

Fr 17. März 2023

Beginn: 20 Uhr

Einlass: 19 Uhr

Vorverkauf

Online sowie im KiK Ried, bei Thalia Ried und Raiffeisenbank Ried

Ermäßigung

2 € für KiK, Ö1 und AK Mitglieder.
2 € für SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener gegen Vorlage eines gültigen Nachweises.
2 € für s'Innviertel Gästekarten BesitzerInnen
2 € für 4youCard BesitzerInnen