Yasmo & Die Klangkantine

Perfekte Symbiose aus Hip Hop und Jazz

Yasmin Hafedh alias Yasmo zählt zu den wohl bedeutendsten und stimmgewaltigsten Texterinnen hierzulande. Ihre Musik bildet die perfekte Symbiose aus Hip Hop und Jazz, und textlich hinterfragt sie clever und kritisch das Leben sowie die Entwicklungen in unserer Gesellschaft.

Die Liebe zum Texten brachte Yasmo schon als Teenagerin zum Poetry Slam. Auch heute zählt sie noch zu den Leitfiguren in der Slamszene. Die Leidenschaft für Hip Hop brachte sie ebenso früh zum Rap. Da sich Yasmo bereits seit Jugendtagen auf Bühnen herumtreibt, hat sie sich über die Jahre den Ruf als eine der vielschichtigsten und interessantesten female MCs des deutschen Sprachraums erarbeitet. Seit einigen Jahren umgibt sie sich nun mit ihrer neunköpfigen Jazzband und verbindet das alles zu „Yasmo & die Klangkantine“.

In ihren Texten nimmt Yasmo kein Blatt vor den Mund. So bringt sie auch die schwierigsten – und oft notwendigsten – Themen zur Sprache: Migration, Feminismus und Politik, aber auch die Licht- und Schattenseiten der Digitalisierung sowie unseren schleichenden Weg zur Ich-Gesellschaft.

Yasmin Hafedh: rap
Ralph Mothwurf: guitar, musical director
Benjamin Daxbacher: alto saxophone, flute
Andreas Lindenbauer: tenor saxophone, bass clarinet
Markus Pechmann: trumpet
Georg Schrattenholzer: trombone
Anna Maurer: piani, keyboards
Tobias Vedovelli: bass
Reinhard Hörschläger: drums

Diese Veranstaltung teilen
  • Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden
Datum

19. November 2021

Beginn: 20.30 Uhr

Einlass: 19 Uhr

Vorverkauf

Online - Start: 19. Oktober, 10 Uhr

KiK Ried, Thalia Ried und Raiffeisenbank Ried

Ermäßigung

2 € für KiK, Ö1 und AK Mitglieder. SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener: veranstaltungsabhängig.

Zutrittsregeln

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen für Nachtgastronomie ist der Zutritt zu den Veranstaltungen Geimpften (Die Gültigkeit des Impfzertifikats beträgt 270 Tage), Genesenen (Die Gültigkeit des Genesenenzertifikats beträgt 180 Tage) und Besucher*innen mit einem gültigen negativen PCR-Test (bis max. 72h ab Probenabnahme) möglich.